Admistrator

Alternativen für Jugendliche die auch mal

 

Abenteurer sein wollen, Projekt-Anregung.

 

Hintergründe der Flüchtlinge aus dem Islam und Orient,

Zusammenhänge der Politik und christlicher Glaube.

 

 

Professor Ove Sernhede vom Zentrum für urbane Studien in Stockholm machte

Jugendarbeitslosigkeit und Arm und Reiche, Unterschiede etc. aus.

Die Radikalisierung bei diesen Gruppen an der verfehlten Integrationspolitik

http://www.svd.se/nyheter/inrikes/artikel_8203342.svd   und fehlende Stadtplanungskonzepte für die dramatisch gewachsene Kluft zwischen Arm und Reich in Schweden verantwortlich. Dies trifft auch auf alle anderen Länder in Europa zu.

 (17.11.2015)

Jugendliche werden vom Staat nicht ausreichend versorgt mit Ausbildungsstellen, dies ist ein Haupt-Grund warum Jugendliche und junge Männer sich schon ca. 20 Jahre ohne Perspektive in die erwachsenen Welt gestoßen fühlen.

 

4.000 Jugendliche aus Europa sind schon zum IS abgewandert!

Warum ist die Politik nicht in der Lage diesen einen Ausbildung oder Job zu geben?

Jugendliche fordert dieses Versprechen ein!

Heben die 700 Milliarden für den Euro und nochmal 700 für Griechenland, dann sollten auch mal 50 Milliarden für 10 Jahre für euch da sein!

 

Arbeitslosigkeit als strukturelles Problem, die Politik ist an den tiefgreifenden Problemen überwiegend schuld.

Aus diesen Gründen sehe ich es als nicht legitim so viele Islam-Flüchtlinge mit der Begründung der fehlenden Arbeitskräfte auf dem Deutschen-Arbeitsmarkt zu begründen und die Grenzen überrennen zu lassen.

Diese nichtregistriert Menschen verursachen wegen der Politik von Frau Merkel zu hohe Kosten - der späteren Nachregistrierung und erhebliche Unmutsgesten der EU-Länder, hinzu kommen die sich manifestierenden Probleme mit so vielen Flüchtlingen.

 

Der christliche Glaube in Europa ist in Gefahr - Merkels Herbeinwinken des Islam - ist ein Untergraben des christlichen Glaubens.

 

Die richtige Art der Hilfe zeigt z.B. Russland wo ganze Zeltdörfer in Syrien aufgebaut werden.

 

https://www.youtube.com/watch?v=65jVox4ARwI

Ein weiteres Problem Besteht

Wichtiger Hinweis:

In den Flüchtling-Ländern werden Märchen aus dem Schlaraffenland Deutschland verbreitet. Ständig werden in den Medien Verlockungen veröffentlicht, die unwahre Sachverhalte zur Flucght nach Europa ermutigen.

Dort wird den Leuten in Syrien etc. gesagt jeder würde ein neues Haus und viele tausend Euro Wilkommensgeschenk  usw. bekommen, sehen sie diesen Link an

https://www.youtube.com/watch?v=IYOaQ0loKJU&list=TLXDplOii_c9wxNDExMjAxNQ

Also sind evtl. Regierungen und evtl. auch der IS, möglicherweise auch Schlepper daran interessiert die Länder, die dortigen Flüchtlingslager zu dezimieren. Offensichtlich wird nicht auf die falschen Nachrichten dieser Art von der Regierung hier hingewiesen, obwohl diese sehr wenig Kosten verursachen würden.

Ende dieser Einfügung!

So finden viele keine Jugendliche keine Ausbildungsstelle oder Arbeit. Die Zahlen sind für Europa bekannt.

Beispiel:

Mehr als jeder vierte Heranwachsende findet in dem skandinavischen Land keinen Job. Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist dieser Anteil noch viel höher. Etwa 15 % der schwedischen Bevölkerung wurden im Ausland geboren. Wer aus diesen Kreisen kommt hat kaum eine echte Perspektive gegenüber der übrigen Gesellschaft in Schweden. Zwar werden immer einige gezeigt die es geschafft haben, aber die Mehrheit ist ohne gute Ausbildung und Job oder Ausbildungsstelle. Die Gettos und deren Bauart und weitere Abgrenzungen im Volk hilft diesen dort nicht mehr heraus.

 

Dieses Entwicklung ist auch in anderen Ländern Europas schon seit vielen Jahren zu beobachten.

Aus dem berüchtigten Vorort von Brüssel zum Beispiel kamen die Mörder von Paris.

Die Politiker von Europa treiben ein Spiel mit den Völkern, dies rächt sich nun immer mehr. Die Merkel aus Deutschland verschärft die Situation ungemein und hat ohne vorher zu fragen der anderen EU- Länder, ob diese dann in anderen Ländern der EU aufgenommen werden können gehandelt!!! ( Nur Österreich wurde gefragt, nicht mal die eigenen Bundesländer, alle EU-Länder wurden übergangen die eigenen Bundesregierungen sowieso - 900.000 Flüchtlinge bis November 2015, hat sie bestimmt rein zu lassen, die Hälfte unregistriert sind über die Grenzen gelaufen, an den Polizeikräften vorbei gestürmt. Da lacht nicht nur der IS.

 

Nun verschärft der gewaltige Anschlag in Frankreich die ganze Situation.

 

4.000 Jugendliche aus Europa haben sich dem IS angeschlossen. Ca. 350 aus Schweden und andere EU-Ländern wissen oft gar nicht die Zahlen. Ägypten hat nur so viele wie Schweden. Obwohl viel in Ägypten ausgebildet worden sind. Die Rückkehrer sind zum Teil eine Gefahr für die EU.

 

Der Hintergrund ist, der IS will offensichtlich Europa destabilisieren und viele Menschen aus dem Orient zu vertreiben. Sie sagen selber wir schaffen Europa zu islamisieren. Sie greifen zu den modernsten Medien-Mitteln um dieses Ziel zu erreichen. Meine Meinung ist, sie werden auch zu modernen Waffen greifen und mal 10.000 zu töten.

 

Diese naive Politik von verschiedenen Europäischen-Ländern tut den Jugendlichen und dem Volk und der Religionen der Christen nicht gut.

 

Was die Politiker mit unserer Jugend macht ist nicht in Ordnung, denn sonst wären nicht so viele ohne Ausbildungsstellen und Jobs.

 

Von Griechenland über Spanien - ca. 55 - 65 % - bis in die anderen Länder haben oft 20 % der Schulentlassenen keine Möglichkeit eine Ausbildungsstelle oder Arbeit zu erhalten! Dann werden aber 4 Millionen Flüchtlinge bis 2020 - also nochmal 3 Millionen - nach Europa gelassen - , eine Begrenzung will die Frau Merkel nicht! Nur eine solche kann ein richtiges Maß für Flüchtlinge im eigenen Land sein.

 

Warum werden nicht mal 200.000 Millionen Euros für Zeltstädte in Syrien zur Verfügung gestellt??? Dazu würde kommen diese könnten dann die IS dort abwehren und Land wieder zurückgewinnen mit Hilfe der Staaten die dort unten schon den IS angreifen. Landesteile zu stabilisieren ist angesagt, meine Meinung.

 

Kein Land in Europa will Frau Merkel und ihre Einstellung, dies kommt immer öfter ans Tageslicht. Die Flüchtlingspolitik ist nicht mal im eigenen Land geregelt!!! Diese Arroganz gegenüber dem Land und deren Nöte ist unbegreiflich. Nun werden andere Länder der EU geschwächt und der Streit der Verteilung ist ausgeufert.

 

Die Pariser Attentate haben nun das Fass zum Überlaufen gebracht. Nun werden Moscheen geschlossen und Flüchtlinge nicht mehr rein gelassen.

Die Willkommenspolitik ist am schwinden.

Viele lachen schon über Frau Merkel, da sie nun sieht was sie nicht mehr in der Hand hat.

 

Der christliche Glaube in Europa ist in Gefahr - Merkels Herbeinwinken des Islam - ist ein Untergraben des christlichen Glaubens.

 

IS hat vor, Europa von den Unheiligen zu säubern. Dies liegt an dem Unglauben in der christlichen Struktur zum Teil auch selber.

 

Viele Christen in Europa leben nicht mehr nach der heiligen Schrift, dies führt zu weltlichen Leben und viele denken nicht mehr rein christlich sondern weltlich. Diese eigentlich weltlichen Christen leben ist in der Gefahr, da sie sich auf dem Feld der Ungläubigen bzw. sehr weltlichen befinden, -zum Teil wird dies auch Freiheitskultur genannt.

 

Alles was weltliche Freiheit bedeutet wird auch zu Teil von viele Christen ausgeübt gelebt, dies ist für Islamisten eine Lebensform gegen das was der Islam lehrt und soll ausradiert werden, was aber nicht als tatsächlicher Glaube geschrieben steht, es soll kein Mensch getötet werden, also wie auch Jesus sagt er soll freiwillig kommen, sicherlich darf er werben und ihn auf die Fehler hinweisen.

 

Weder der Islam noch das Christentum darf Menschen zwingen die Gute Botschaft des Herrn Jesus mit Gewalt durch zu setzten.

Keiner der den anderen tötet wird dadurch von Jesus belohnt, sondern denen wird das Gericht vorbehalten.

 

Also ihr Jugendlichen, fordert von euren Politikern Ausbildungsstellen und Jobs, dann werdet ihr nicht in die Erwachsenenwelt gestoßen. Ihr habt eure Heimat hier, dann braucht ihr nicht enttäuscht zurückkommen.

Ihr habt eure Freund hier und nehmt die Herausforderung an und fordert eine Ausbildungsstelle oder Arbeit.

 

Aber lasst euch nicht von der Politik zu sehr werben, sondern habt eure Zukunft im Auge. Denn überall ist es gleich, Parteien egal im Orient oder hier in der BRD aus dem Wort Parteien kann man Piraten machen und ein E beliebt für Europa über. Also sind Parteien, egal welcher Farbe, nicht so ungefährlich.

 

Ein Projekt zu Abwendung der Flucht Jugendlicher zum IS von Eric Hoyer

Warum kann die Bundeswehr euch nicht aufnehmen, also ein Dienst wo auch ein gute Ausbildungsvergütung gezahlt wird und später ein Gehalt mit der neuen interessanten Linie der Ausbildung, praktisch ein Abenteuer der Bundeswehr und einen Beruf erlernen, dann braucht ihr gar nicht zu den IS-Leuten gehen! Hunderte braucht die Polizei und der Grenzschutz und öffentliche Einrichtungen.

Die Bundeswehr könnte mit euch Projekte durchführen Brücken abreißen, renovieren, neue bauen und Einrichtungen aller Arten errichten, betreuen, die unser Volk braucht.

Im Naturschutz mit Raupen und Bagger arbeiten, wo es nötig ist. Mit Maschinen und Geräten Bäume im Wald fällen, Holz bereitstellen. Alten Menschen deren schwere Arbeit übernehmen als z. B. sozialer Dienst. Kinderspielplätze mit errichten helfen und viele hundert andere interessante Arbeiten im Leben der Gemeinschaft.

Auslandeinsätze für Brunnenbau und sonstige Projekte. Eigene Forschungseinrichtungen, Werkstätten für Klima und Klimaschutz und alternative Energie und Entwicklung solcher Bereiche.

Alles nur für die Jugendlichen.

Nur wenn die Bundeswehr (Regierung) flexibel werden will und auch da mal für richtige Abenteurer was handfestes aufbaut, kann für diese Jugendlichen was Gutes daraus werden, richtige Ausbilder für diesen Bereich ist Voraussetzung.    

 

 

Es geht auch um den christlichen Glauben. Die Bereitschaft diesen Anzunehmen ist bei Flüchtlingen sehr gering, es ist umgekehrt diese wollen uns Christen zum Islam etc. bekehren.

 

Jesus hat gesagt wenn sie unsere Lehre nicht annehmen wollen so schüttelt den Staub von den Füßen und verlasst diesen Ort.

Aber was sollen wir mit solchen Leuten die uns töten oder uns gewaltsam vom christlichen Glauben trennen wollen. Die IS-Leute töten sogar diese, obwohl es so gar nicht geschrieben steht, aber solches zu tun.

 

Der Christliche-Glaube die Heilige Schrift hat im Neuen Testament nicht diesen Auftrag Menschen zu töten, wenn sie nicht glauben wollen.

Wir sollen uns von fremden Glauben fern halten, damit wir nicht schuldig werden. Somit versteht Frau Merkel nicht die Botschaft ganz, radikale in die Gemeinde der Christen zu holen ist nicht christlich. Denn der Islam gehört nicht zum Christentum, man kann auch nicht sagen der Islam gehört zu Deutschland! Dies ist eine naive Einstellung und verkennt die Aussagen des IS, diese wollen uns Christen konvertieren, der Islam soll in Zukunft hier Religion sein.

 

In der Heiligen Schrift steht sogar, die werden uns - Christen - töten und meinen was Gutes zu tun, dies soll alles geschehen bevor der Herr Christus wiederkommt, dann wird er diese richten die uns getötet haben und das große Gericht wird über alle kommen.  

Wer sich von Sünde frei machen will sollte zu Jesus kommen und um Vergebung bitten so wird er uns vergeben. Die zehn Gebote sind noch aktuell und auch weitere Gebote wo viele Menschen dagegen sündigen, z. B. 3. Mose 18.

Der Christ ist auch angehalten sich nicht mit allem modernen Mitteln zu umgeben zur Moderne dazu zu gehören ist nicht unbedingt nötig - auch wenn die Politik dies aus wirtschaftlichen Gründen den Bürgern erlaubt, macht sogar Gesetze wieder das Recht und Gebot, der heiligen Schrift.

 

Der Christ soll mehr unauffällig leben und sich nicht so sehr mit dem Besitz, Haus und Lebens von den anderen hervorheben.

Wir Christen sollen dem Nächsten keinen Anstoß geben, wo die einen in Luxus leben und die anderen bettelarm sind.

 

Die Moderne ist voller Widersprüche, verdreht   die Sachverhalte. Wir leben so in einer unheilvollen Zeit.

Der Fremde soll so sein als wäre er vom Volke, nur es ist nicht geschrieben wir sollen alle Ungläubigen im Lande aufnehmen. Wir sollen sogar die Ungläubigen zurechtweisen und versuchen sie auf den rechten Weg zu bringen.

Um so mehr Ungläubige du in das Land bringst, um so mehr wirst du den Unglauben in dein Land bringen und das ganze Land wird darunter leiden.

 

Lasst sie in ihrem Land ihren Glauben ausüben, dies ist ihr Wille, dies dürfen sie.

 

Noch eins, würden wir weniger Öl verbrauchen so wäre dies nicht Anlass, dort unten Rechte zu erlangen.

 

In meinen Internetseiten ist nicht nur über Flüchtlinge geschrieben ca. -   3 % - sondern überwiegend von Verfahren und Möglichkeiten Energie einzusparen und Wasser und Klima zu schonen und besser verteilen, globale Hilfen, die von keinem so wie ich angeboten und gelöst werden.

Klimawandel-Lösungen.eu, gewaltige globale 26 Varianten; Solarenergieraum.com beste globale Solarenergie-Nutzung und Öleinsparung; Umweltalternativtechnik.de , http://australian-watersolutions-pn.com/ http://umweltansicht.de/ http://ausbildungsplatzanrecht.de/ http://sozialverantwortlich.de/ und andere

 Eric Hoyer

(17.11.2015)

 

Dies bedeutet, alleine für die Veröffentlichung zahle ich im Jahr ca. 300 Euro.

Sollten Sie was spenden so bedanke ich mich herzlich. Wegen meines Alter von 71 Jahren

möchte ich Teile der Erfindungen und Verfahren an Förderer, Organisationen, Firmen

weitergeben.
die meisten Domain bestehen seit 2011, und beinhalten mehr als zweihundert Themen und

Bereiche.

paypal.me/EricHoyer