Ausbildungsplatz-Anrecht sofort nach der Schule


von Eric Hoyer Do Aug 15, 2013 22:50:30; wurde von der Zeit veröffentlicht.

(17.08.2013, ältere gute Form)


Unser Verhältnis zu Jugendlichen wenn diese an der Situation Ausbildungsstellen verzweifeln

Ausbildungsstellenanrecht Jugendliche Zukunft verbessern, Jugend und Unversehrtheit, Ausbildungsplätze für alle Anrecht auf Ausbildungsplatz Schulende ist die Berufsausbildung, ein Anrechte der Jugend

Diese multiplen Schädigungen, Verzweiflung, Dauerstress, gesundheitliche Erkrankungen , finanzielle Nachteile, Nutzlosigkeitstraumen u.v.m. entstehen hierdurch, wegen Ausbildungsplatznot! Solche Zustände müssen verurteilt werden, die Menschenrechte auf Unversehrtheit etc. es muss unverzüglich gehandelt werden.

Meine Forderung nach einer Studie, ein Modellvorhaben, und Vorschlag für ein Ausbildungsstellenanrecht für Jugendliche, für min. 3 Jahre nach der Schule. Dies ist für alle gut! Da wird viel besser erkannt,l wie Jugendliche motiviert und besser Noten - in den letzten Klassen erhalten - und eine gleichberechtigten Start ins Erwachsenen-Leben bekommen. Staat und Kommunen werden gar auf Dauer finanziell entlastet.

Dies alles stellt eine erhebliche Schädigung in vielen Bereichen durch den Staat und Regierung dar, die nach dem Jugendschutzgesetz und Verordnungen unzulässig sind, ( aber bei Richtlinien der Kriterien bei der staatlichen Prüfung die bei Kontrollen dort beschrieben werden.) Diese Darstellungen von Schädigungen und Nachteilen bei der Entwicklung der Kinder und Jugendlichen stellen wichtige Sachverhalte zum Einschreiten dar z. B. die im Kinderschutzleitfaden,
http://www.dormagen.de/fi... ... n_2010.pdf

- was auch für Jugendliche zutrifft - ) hat die Regierung gegen diesen Schutz zu hundert-tausendfach verstoßen!

Sachverhalt ist, würden die Eltern dies so zulassen, könnte man gegen sie rechtlich vorgehen.

Daher schreibe ich von Vernachlässigung durch den Staat, die Regierung die nachhaltig die Jugend schädigt; lesen Sie warum dies so ist und was gefordert werden muss, z. B. eine Studie die die Manifestierung von Schädigungen der Persönlichkeit und Gesundheit, sowohl die finanziellen Nachteile weiter ergründet, aber auch die Vorteile hervorhebt wenn z. B. ein Ausbildungsplatzanrecht für 3 Jahre nach der Schule im Gesetz, wie bei der Schulpflicht verankert.

Es ist ein Hohn wenn die Regierung von einer Verbesserung der Lebenssituation der Jugendlichen spricht und den Abbau von sozialer Benachteiligung nicht in den Griff bekommt, weil sie selber dagegen verstößt.

Zurzeit sterben mehr Jugendliche an Vernachlässigung durch den Staat und Regierung als durch extreme fremde Gruppen in Deutschland zu Schaden kommen!

Sicherlich tauchen diese staatlichen Verursacher der wahren Verhältnisse die zu einer Vernachlässigung hierbei führen nicht im Bericht der Bundesregierung auf, die aber Kriterien von Rahmenbedingungen der Kindheit und Jugend von Vernachlässigung schreibt.

( ist dies eine natürliche Auslese oder Kollateralschaden, und hinzunehmen bei Kinder und Jugendschutz??)

Immer mehr kommen in Schulstress, Wohnverhältnisse, Einkommen und Renten, Arbeitslosigkeit, Ausbildungsplätze, also die Notsituation bei menschenwürdigen von guten Verhältnissen in der BRD ins Zwielicht zum Messi und in den Abstieg, die Armenküchen , die Tafel ist in machen Städten sehr gut besucht.
Nur ordentliche Rahmenbedingungen für alle, nicht nur Minderheitengruppen - die eine zufriedene Bevölkerung widerspiegeln - wären ein Grund für Dankbarkeit, Eigentum, Ruhe und Zufriedenheit, solches kann nicht von schlechten Verhältnissen aufgebaut werden.

Soziales Verständnis für die Jugendlichen die keinen Ausbildungsplatz erhalten.

Es gibt keine bessere Investition für die Gesellschaft, als wenn man den Jugendlichen für einen Einstieg in das Leben, diesen

Sozialverantwortlich, ein Ausbildungsstellenanrecht gewährt, was rechtlich abgesichert werden muss.

Denn Schule hat ein unwiderrufliches Anrecht auf Ausführung, so hat auch die Berufsausbildung dieses Anrecht und muss im Gesetz verankert werden. Denn nicht die Schule ist das Ende der Ausbildung sondern der Beruf!

Ausbildungsstellenanrecht für alle Jugendlichen nach der Schule einführen.

Soziales Verständnis für die Jugendlichen die keinen Ausbildungsplatz erhalten haben.
Ist ein soziales umfassendes Verständnis der Politik vorhanden, wenn Jugendliche keinen Ausbildungsplatz erhalten, was passiert da?

Letzte Meldungen 73. Millionen Jugendliche -weltweit - haben keine Ausbildungsstelle oder Arbeit!

Bedrohung der Idee von einem gemeinsamen Europa, durch den Euro und den Folgen einer notwendigen finanziellen Ausstattung für ein Ausbildungsplatzanrecht in Deutschland ist gesunken, was zu Unruhen in Europa führen wird.

Gibt man Jugendlichen keine Ausbildungsstelle ist dies genau wie Vernachlässigung und Missbrauch seiner Jugend.
Missbrauch und schwerste Vernachlässigung seiner Jugend ist, wenn der Staat seinen Jugendlichen keinen Ausbildungsplatz bietet, denn dann verkommen viele davon und werden in ihrer Persönlichkeit schwerstens geschädigt und sie erhalten viele weitere Schädigungen und Benachteiligungen.

Lesen Sie hier oder meinner Homepageunten nach welche.

Würden die Jugendlichen im Vergleich nicht zur Schule gehen und so rumhängen würde die Polizei und Behörden innerhalb einer Woche aktiv. Also Konsequenzen für den Jugendlichen und die Eltern, was hat aber die Regierung zu erwarten,wenn sie solche erhebliche Schädigungen den Jugendlichen antut, denn dies sind tatsächlich Schädigungen und Benachteiligungen von erheblicher Stärke, die sofort noch in der Schule und kurz danach aktiv in da Leben der Jugendlichen äußerst negativ eingreift.

Daher fordere ich ein Studie die diese Sachverhalte genau ermittelt.
1.
Dessen Zukunft wird irreversibel verändert mit den gesundheitlichen, finanziellen sowie gesellschaftlichen Nachteilen. Diese traumahaften Begleitumstände und Wirkungen sind prägend und beeinflussen sein Leben nachhaltig.

Diese Situation um die Jugendlichen stellt einen Kriseninterventionszustand dar, wer dies leugnet hat keine klare Sicht mehr. Die Beweise sind aktuell an den Ausschreitungen und der Verdrossenheit in Schweden bis Spanien und auf der ganzen Welt sichtbar. Man fragt sich wie die Politiker die Jugend so zugrunde richten kann.

Teileweise sind über 20 - 50 % unserer Jugendlichen im modernen Europa ohne Ausbildungsplatz, oder Arbeit und wissen weder ein noch aus. Ich warne vor dieser Entwicklung schon seit 11/2011 auf meiner Homepage Sozialverantwortlich Eric Hoyer!

Letzte Meldung: in Europa sind 6 Millionen Jugendliche ohne Ausbildungsplatz!

http://www.sueddeutsche.d...

Jugendliche werden von der Politik nicht nur vergessen sondern mit Absicht in diese Krisen gestürzt, denn diese Entwicklung ist absehbar und verhinderbar gewesen.

Es gibt keine bessere Investition für die Gesellschaft als wenn man den Jugendlichen für einen Einstieg in das Leben der Erwachsenen diesen sozialverantwortlich ein Ausbildungsstellenanrecht gewährt, was rechtlich abgesichert werden muss.

Denn Schule hat ein unwiderrufliches Anrecht auf Ausführung so hat auch die Berufsausbildung dieses Anrecht und muss im Gesetz verankert werden.
In Zusammenarbeit mit allen Zuständigen Stellen Politik, Wirtschaft und Handwerk, Schulen und Kommunen, wäre nach Feststellungen gar kein finanzieller Nachteil zu erwarten, alles Lüge wer das Gegenteil behauptet. Lesen Sie auf meiner Homepage Sozialverantwortlich Eric Hoyer
Denn nicht die Schule ist das Ende der Ausbildung sondern der Beruf!

http://de.statista.com/st...

Schule endet in einen Beruf und ist Teil der Grundausrüstung für das Leben genau wie Schule.

Eine Bitte, lassen Sie sich nicht was anderes einreden!

Schule ohne Leitung in die Zukunft, was soll daraus werden?

Lehrplan ohne Zukunft!

Fit für ein Leben nach der Schule, Fehlanzeige! Hier entstehen schon die Erkrankungen bei Jugendlichen die dann später zur evtl. Frühverrentung erheblich mit beitragen können.

Nach der Schule endet die Grundausstattung und die persönliche Freiheit für viele Jugendliche, leider! Wegweiser in die Berufswelt mit reichlich Sackgassen!

Meine Forderung nach einer Studie, ein Modellvorhaben, und Vorschlag für ein Ausbildungsstellenanrecht für Jugendliche, für min. 3 Jahre nach der Schule an min. 10 Schulen in größeren Bundesländern.

Initiative von Eric Hoyer seit 2011

Meine Kontaktadresse für diese Seite ist ab sofort auch unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ( Bitte teilen Sie mir hier mit wenn diese nicht funktionieren würde )

Zur Auflockerung für Jugendliche jetzt ein Hinweis auf einen Song -von einer jungen begabten Sängerin!

Eventuell ist es auch ein neuer Tag für euch, hört euch den Song an !

http://www.youtube.com/wa...

meet carly rose sonenclar final

http://www.youtube.com/wa...
The X Factor: Matt Cardle sings The First Time (Ever I Saw Your Face)

Die Wahrheit die für sich spricht:
Etwas Freude, oder wie erkennt man Einzelheiten im Leben : von Volker Pispers

https://www.youtube.com/w...

Modellvorhaben, für ein Ausbildungsstellenanrecht für Jugendliche in Deutschland und ganz Europa, -von Eric Hoyer - wird gefordert.

Nicht die Schule ist das Ende der Bildung sondern der Beruf! Dies ist eine schwere Irreführung der Schulämter und der Politik.

Weil Schule auch nicht auf die Wirtschaft oder Politik Rücksicht nimmt, sondern da geht alles weiter, nur bei Krieg wird da aufgehört, oder ist noch Krieg?

Wer etwas anderes den Jugendlichen erzählt ist nicht für sie sondern gegen sie.

Gleichberechtigung für alle!

Ich fordere unter Berücksichtigung einer von mir vorgeschlagenen neuen Studie,dieses als Modellvorhaben, feststellen zu lassen:

Es gibt viele Fragen zu Ausbildungsstellen und Überlegungen sind einzubringen, die angesichts der ernsten Situation von der Politik sofort gelöst werden muss.

Zum Beispiel:
Wenn den Jugendlichen im Anschluss an die Schule ein Ausbildungsplatz zugesichert wird, welche positiven Wirkungen hat dies auf die Lernbereitschaft und Abschlüsse und ihre Persönlichkeit ?
Die Situation zurzeit bedarf einer großen Änderung, damit die Jugendlichen nicht in ihrer Persönlichkeit und Rechten weiter erheblich benachteiligt, geschädigt werden!

Die Notwendigkeit in allen Bereichen, der Benachteiligung ist durch viele Tatsachen bestätigt worden, diese sind überwiegend öffentlich bekannt. Die Politik verweigert sich immer noch und leugnet.

Nur so behandeln wir unsere Jugend gerecht, wenn alle eine Chance auf einen Beruf oder eine Arbeit nach der Schule für min. 3 Jahre erhalten!

Jugendliche und Eltern und Lehrer zeigt denen die rote Karte!

Ein Teil der Jugendlichen hat schon 3-5 Jahre ordentlich verdient und in die Rentenkassen gezahlt und sich finanziell aufgebaut, und die ohne Ausbildungsstelle geblieben sind haben oder hatten schwerste Benachteiligungen zum teil bis 25 Jahre zu ertragen.

Hierdurch entsteht eine große Kluft. Sehr viele Jugendliche werden schwer benachteiligt, der Klassenunterschied fängt hier schon jung an.

In manchen europäischen Ländern sind es schon 50 % an Jugendlichen ( bis 25 Jahre ) die keine Ausbildung oder Arbeit erhalten können. Aber leider werden erst die Banken bedient!

Die Jugendkrawalle die aktuell in Schweden beginnen, sie werden auf ganz Europa übergreifen! Also haben die Politiker kein reales Interesse an den Jugendlichen und lassen diese verkommen und erschweren diesen den normalen Einstieg in unsere Erwachsenenwelt.

Weil die nicht nur nicht mit der Jugend spielen (verdienen) wollen, sondern die spielen lieber mit den Banken.

Für diese Banken wird 100 mal so viel investiert und garantiert wie für Euch Jugendliche!

Es gibt erhebliche Vorteile für die Jugendlichen und den Staat, Gesellschaft wenn Ihr alle ein Ausbildungsstellenanrecht erhalten würdet.
Sogar Kommunen und Städte würden mehr Einnahmen auf Dauer erzielen.

Bitte lesen Sie auf meiner Homepage, Renten, Einkommen, Krankenkosten, Gemeinden, Gleichberechtigung und sogar Kosten des Staates würden erheblich gebessert werden können, wenn Jugendliche ein Ausbildungsstellenanrecht gesetzlich erhalten würden !

Es ist eine Lüge, dies würde zu viel kosten, genau das Gegenteil tritt ein. Schule wird auch durchgeführt, egal wie die Wirtschaft sich gestaltet.

Heilsame Nebenwirkungen für eine ganzes Volk und das Land!
In vielen Bereichen wird es dann besser vom Handwerk bis zur Industrie, alle Sorgen und Nöte sind innerhalb von drei Jahren vergessen und auf ein Kleines geschrumpft.

Ich schreibe meine Meinung und gebe Ratschläge wie eine bessere Welt für Jugendliche entstehen könnte, wenn ... Bitte bringen Sie dieses Anliegen vorwärts, Sie dürfen diesen Artikel von mir Kopieren und veröffentlichen, wenn ich als Autor genannt werde, den ich habe mir dies als einer meiner Lebensaufgaben gemacht, den Jugendliche so zu helfen.
Jugendliche, ich bitte Euch um Solidarität für die Mitschüler und Jugendlichen die noch keinen Ausbildungsplatz erhalten haben, setzt Euch wenigstens bei den Politkern und in der Öffentlichkeit für meine o.g. Forderungen ein, damit dieses Ziel, ein Ausbildungsstellenanrecht nach der Schule Wirklichkeit wird, dies wäre super gut !

Auf meiner umfangreichen Homepage ist das Hauptthema Jugendliche sollen ein Ausbildungsplatzanrecht nach der Schule erhalten, weil nicht Schule das Ende ist, sondern der Beruf die Ausbildung abschließt.
So können die Schüler in den letzten Klassen bessere Noten und die notwendige Gleichstellung in einem Start in die Gesellschaft erleben und verarbeiten.

So könnten Jugendliche sich in den Teil der Erwachsenenwelt wesentlich besser hineinleben, und so wesentliche Ungerechtigkeiten, Benachteiligungen und finanzielle Nachteile, Einkommen - z. Teil bis zu 25.000 € bis ca. 25 Jahre weniger - , bei Lebensqualität und sogar bei späteren Renten usw. beseitigt werden.

Zurzeit ist die Not der Jugendlichen in ganz Europa akut und wird eine Revolution auslösen weil der Euro als Hauptwährung einige sehr schwere Denkfehler beinhaltet und für die Spielschulden der Banken sollen die Bevölkerungen aufkommen. Alles unlogisch Politik, denn wer spielt kann seinen Verlust nicht bei anderen geltend machen; steht in allen Bedingungen des Glückspiels!

Nicht die Währung, sondern die einzelnen Wirtschaften sind das Starke.

Europa ist ein Europa der Menschen und doch nicht mit einer Währung darzustellen, was war dies eine verrückte Idee die mit dem Euro als Hauptwährung!

Alle Währungen müssen wieder eingeführt werden, daneben soll eine Hauptwährung z. B.der Euro bestehen. ( Am besten in großer Währung z.B. Gold u. Silber )

Homepage Sozialverantwortlich Eric Hoyer

Mit freundlichem Gruß
Eric Hoyer
(28.05.2013,12:01 Uhr - geändert am 08.08.2013; 17.08.2013 )

( 07.06.2013 )

PS.

Da meine Homepage über tausend Seiten und über 400 Themen und Bereiche anspricht , ist dies so etwas wie ein kleines Lebenswerk anzusehen und habe schon vor Jahren das Hauptthema Jugendliche gewählt.
[size=150]Da ist von mir der Vorschlag, ein Modell der Schule mit angegliederter Ausbildungseinrichtung und begrenzter Produktion eingebracht worden. ( weil das Lehrpersonal der Schule sehr gut beurteilen kann was der Schüler/rin für Fähigkeiten hat. ).

Dort könnten Meister , Gesellen d. z. B. in Frührente oder Arbeitslose sehr gut für wenige Stunden ihr Wissen vermitteln. In Zusammenarbeit mit der Industrie und Handwerk, dem Staat und Förderer könnten auch dort Bereiche so eingerichtet werden. [/size]
Die Forderung nach einem Jugend-Euro für min 10 Jahre oder etwas mehr im Jahr von den Steuereinkommen abzweigen für diese Jugendlichen!
Wenn Schulen da kein Geld oder Räumlichkeiten haben gibt es Wege über Firmen und andere Träger und Einrichtungen.

Aber bitte kein Geschäft und viele unbezahlbare Positionen damit schaffen sondern die im jetzigen Systeme erheblich abbauen, umgestalten. z. B. Arbeitsämter in großen Teilbereichen der Berufsausbildung den Schulen zuordnen und min. 3000 Stellen dort abbauen.
Mit freundlichem Gruß
Eric Hoyer

Nachricht an User schicken.

Wir prüfen vorübergehend Ihre Kommentare, bevor wir sie veröffentlichen. Das liegt entweder daran, dass Sie neu hier sind, oder kürzlich gegen unsere Netiquette verstoßen haben. Daher steht Ihnen auch die Funktion der Direct-Message nicht zur Verfügung.

 

Kommentare von eric Hoyer

Artikel-Kommentare des Autors abonnieren: RSS

Rnten wurden schlecht angelegt nun doppelt gezahlt werden!

Rentner brauchen Mitbestimmung bei der Rentenanlage! Einen erheblichen Anteil Mitbestimmung! Gerechte Löhne für alle, nur diese können mit anderen Formen der Rentenabsicherung - z.B. Gold und Sil mehr

Di, 09/10/2013 - 18:19

Euroeinführung als hauptwährung war eine Verrückte idee!

Der Euro als Hauptwährung das Unheil in Europa! Dies für min. 30 Jahre oder der Abgrund! Der Euro ist ein politischer und wirtschaftlicher Selbstmord! Denn der Euro ist nicht die Notwendigkeit sond mehr

Di, 09/10/2013 - 18:00

Ausbildungsanrecht für Jugendliche nach der Schule, für 3 Jahre.

]Ausbildungsplatz-Anrecht sofort nach der Schule! Unser Verhältnis zu Jugendlichen wenn diese an der Situation Ausbildungsstellen verzweifeln Jugendliche Zukunft verbessern[ ihre Unversehrtheit mehr

Di, 09/10/2013 - 17:43