Blue Flower

 

Halloween

Heidnische Bräuche?

Woher kommt Halloween?

(20.09.2017 B, 11.03.2018)

In Irland wollte man die Götter milde stimmen und man opferte Kinder. Es ging so, man

beschloss, da wo man eine Fratze vor dem Haus aufgestellt hat, da mussten diese

Eltern

früher ein Kind für die Götter geben.

Dieses wurde unter Geschrei und Flehen in einem geflochtenen Korb zum Opferplatz

gebracht.

Wenn die Eltern sich weigerten so wurde das ganze Haus mit den Eltern und Kindern

verbrannt!

 

Dann wurde das Kind lebendig im mehr offenen geflochtenen Korb, durch den Ort zum

Opferplatz getragen.

Das Kind hat im Korb bitterlich geweint und geschrien, bis die Flammen das Geschrei

vor unsagbaren Schmerzen erstickten.

Als dieses wurde zu Ehren der furchtbaren Götter getan – die haben alle Namen die hier

nicht genannt werden – , damit diese bösen Geister nicht Schicksal über das Dorf und

eine gute Ernte bringen.

Also ein Götzenopfer und bei lebendigen Leibe und fürchterlichen Geschrei des Kindes,

wie die Flammen es erreichen, markerschütternd, schreiend starb es qualvoll.

 

Heute sind die Menschen so mittelalterlich dumm, so was den Kindern spielen zu lassen

und einen elenden Feiertag daraus zu machen, an dieses unsägliche Leid dieser Kinder

wird nicht gedacht!

 

Man sollte lieber einen Gedenktag daraus machen,

wo die Welt sich der Kinder an die Götzenopfer, Kriege mit Verhungern, Verletzten,

Holocaust, und Verhungern lassen.

Nun auch in Syrien wo Bomben verletzen, da schaut die Welt zu. Dabei hätte schon

längst ein streifen Land mit 30.000 Soldaten - aus allen Ländern - abteilen müssen wo

die Zivil-Bevölkerung, die Flüchtlinge verbracht werden müssen. Diese feige Handlung

wird das Morden dort nicht beenden lassen.

 

Schwere Kinderarbeit aller Art in vielen Ländern

Gerbereien, Bergbau, Müllhalten, Elektro-Schrotthalten aus Europa und anderen

Ländern

machen aus Kindern billige Helfer der Konzerne und anderen Löchern der

Grausamkeiten erinnern an die unwürdigen Verhältnisse. Mißbrauch durch

Hilfsorganisationen, Soldaten und Kinderschänder in der ganzen Welt.

 

Oder im 30 Jährigen Krieg 1618 bis 1648, und besonders im 17. Jahrhundert in England

und vielen anderen Ländern hat sich im 20. und 21. Jahrhundert nichts geändert.

Wo Geld für Kriege da war, aber das Kinderleben in der Gosse stattfand.

 

Oder heute wieder auf Müllhalden global, wie da die Babys zwischen dem Müll auf

Nahrung warten – hast du solche Babys schon mal gesehen? - Oder in den vielen

Kriegen der letzten Jahre was da Kinder und Mütter und Väter erleben.

Auf der einen Seite wollen Menschen Kinder nicht quälen, schlagen, oder blaue

Flecken, oder schütteln bis kein Ton mehr zu hören ist.

 

Aber gerade von Naturschützern, Grünen und andere angeblich freiheitsliebenden

Menschen haben Gefallen an Halloween und feiern es und lassen die Kinder es

ausleben. Kinder werden dann ganz frech auf der Straße und fuchteln mit Messern

herum, die Erwachsenen bedrohen um Süßigkeiten zu erhalten.

 

So etwas gehört angeblich zur freiheitlichen Gesellschaft zu angeblichen westlichen 

Werten dazu, verboten sollte es werden, da es eine Verherrlichung von Quälerei der

Kinder war.

Hierbei ehren Sie das Quälen von Kindern und halten das Verbrennen für angebracht

und lassen den eignen Kinder diesen üblen Brauch Halloween hoch leben.

Also das unehrenhafteste Fest!

Halloween auf der Erde. Diese Gewalt aus der dunklen Vergangenheit ist abscheulich

und höchst böse in den Wurzeln. Ein Frevel der über die Kinder der modernen Zeit

gekommen ist.

 

Machen Sie sich frei von diesem Halloween, denn es ist die Verherrlichung von Gewalt

und Unrecht, Greul gegen Kinder, wollen Sie da weiter mitmachen?

Bitte hören Sie alle auf dieses Halloween zu feiern, halten Sie die Kinder fern davon, zu

Ehre dieser unschuldigen gequälten Kinder!

Gläubige Christen dürfen dieses Halloween nicht feiern, noch dürfen ihre Kinder mit

Masken zu Ehren Halloween herumlaufen, dies ist ein Fest der Götter die

Abscheuliches gegen die Kinder verlangt haben.

Wie kann man in heutiger Zeit ein solches frevelhaftes Fest daraus machen kann, noch 

Kindern ermuntern so zu tun!

Eric Hoyer

(Übera. Am 31.01.2016, 20.09.2017, 11.03.2018, 01.07.2018)